News aus der Kirchgemeinde Täuffelen

07.06.2022
Kirchgemeindeversammlung vom 31. Mai 2022

Kirchgemeindeversammlung vom 31. Mai 2022

Dankbar - Kirchgemeindeversammlung vom 31. Mai 2022

Wir waren dankbar, dass die Corona-Massnahmen dies zuliessen, dass die KGV nach zwei Jahren wieder im Kirchgemeindehaus stattfinden konnte. Dankbar waren wir ebenfalls, dass diese in guter Stimmung, mit erfolgreicher Annahme der Traktanden und anregenden Gesprächen stattfinden durfte.
Kirchgemeinderat Theo Ritz (Ressort Finanzen) leitete souverän durch die Sitzung. Peter Berger (Ressort Veranstaltungen / OEME) eröffnete die Sitzung mit einem besinnlichen, für die unruhige Weltlage passenden Text.
Anschliessend folgten die Traktanden gemäss Traktandenliste. Das letzte Protokoll wurde einstimmig angenommen.
Die Jahresrechnung 2021 wurde zum 1. Mal von der neuen Finanzverwalterin Léa Bichsel erstellt und dies sehr kompetent, wie auch der Revisorenbericht attestierte. Das aus dem Jahre 2013 stammende sehr knapp gehaltene Personalreglement für die Mitarbeitenden der Kirchgemeinde, wurde revidiert und durch eine detailliertere und umfassendere Version ersetzt und erfolgreich zur Abstimmung gebracht.

Mit grosser Dankbarkeit durfte auch verkündet werden, dass sich für die vakante Stelle des Pfarramtes 2, Pfarrer Christian Jegerlehner für ein weiteres Jahr als Stellvertreter zur Verfügung stellt. Ebenfalls bestätigt wurde eine weitere 4-jährige Amtszeit von Kirchgemeinderat Peter Berger.

Unter dem Thema ‘Orientierungen’ wurde von den jeweiligen Kirchgemeinderätinnen/-räten aus den verschiedenen Ressorts berichtet sowie durch die Pfarrerin Mariette Schaeren aus dem Pfarramt.

Anschliessend gab es Gelegenheit miteinander ins Gespräch zu kommen. Es wurde über das weitere Vorgehen betreffend der Pfarrwahl für das Pfarramt 2 informiert und darüber diskutiert. Das KUW-Konzept wurde erläutert und es wurde die Idee eingebracht in Zusammenarbeit mit der katholischen Pfarrei Jugendgottesdienste anzubieten. Im aktuellen KUW Unterricht begegnen sich verschiedene Generationen. Projekte dieser Art könnten weiter ausgebaut werden.

Wir sind dankbar für das Mitdenken aller und für die gute Zusammenarbeit zwischen dem Rat, den Mitarbeitenden sowie den Pfarrpersonen.

Wir sind dankbar, dass Corona zurzeit wieder viele Anlässe wie Seniorennachmittage, Taufen, Abendmahl, Morgengespräche und weiteres Zusammenkommen zulässt. Mit dem Lied ‘Dona nobis pacem’ (schenkt uns Frieden) beendete Theo Ritz die Versammlung in einem besinnlichen Rahmen und mit dem Wunsch nach Frieden für die Welt.

Verena Graber, Co-Präsidentin

zurück