Gottesdienste

Abdankungsdienste

13. bis 19. Oktober: Pfr. André Urwyler: 031 971 06 44
20. Oktober bis 2. November: Pfr. Matthias Galli, 032 396 29 54
3. November bis 9. November: Pfrn. Mariette Schaeren, Tel: 032 396 11 44
10. November bis 30. November: Pfr. Matthias Galli, Tel: 032 396 29 54


Freitag, 19. Oktober, 10.00 Uhr
Andacht im Wohnguet Pflegeheim Montlig
Pfrn. Mariette Schaeren
Klavier: Marisa Flückiger

Sonntag, 21. Oktober, 9.30 Uhr
Gottesdienst
Pfr. Matthias Galli
Orgel: Sven Müller

Sonntag, 28. Oktober
Kein Gottesdienst


Sonntag, 4. November, 9.30 Uhr
Gottesdienst zum Reformationssonntag
In der Aula Mörigen
Pfrn. Mariette Schaeren
Mitwirkung der Musikgesellschaft Ins-Mörigen
Musik ist ein reines Geschenk und eine Gabe Gottes, sie vertreibt den Teufel, sie macht die Leute fröhlich und man vergißt über sie alle Laster.
Martin Luther (1483 – 1546), deutscher Theologe und Reformator
Darum kommt zum Gottesdienst. Anschliessend Apéro

Sonntag, 11. November, 9.30 Uhr
Gottesdienst mit Taufe
Pfr. Matthias Galli
Orgel: Sven Müller

Freitag, 16. November, 10.00 Uhr
Andacht im Wohnguet Zentrum Breitenfeld
Pfrn. Mariette Schaeren
Klavier: Marisa Flückiger

Freitag, 16. November, 20.00 Uhr
Laudate Feier in der ref. Kirche Täuffelen
Liturgische Feier mit Kerzenlichtern, Taizéliedern, Gebeten und Texten
Pfrn. Mariette Schaeren
Orgel: Bettina Moning

Sonntag, 25. November, 9.30 Uhr
Gottesdienst zum Ewigkeitssonntag
Pfrn. Mariette Schaeren

Musik: Sven Müller, Orgel; Junko Otani, Klarinette
Alle Gemeindeglieder sind herzlich eingeladen

Wie ein Regenbogen
In den schönsten Farben der Sonne aufleuchtet,
um sich dann wieder in den Wolkenfeldern zu verlieren,
so leuchten Erinnerungen
am Firmament unserer Gedankenwelt auf,
in den zartesten Farben der Vergangenheit,
um dann wieder in unsere Seele zurück zu versinken.
Dem Tod gehört nur ein Augenblick,
der Liebe gehört Zeit und Ewigkeit. © Irmgard Erath

Am 25. November feiern wir den Ewigkeitssonntag. Es ist dies der letzte Sonntag des Kirchenjahres, welches am 1. Advent beginnt. Wir gedenken all jener Menschen, von denen wir im zu Ende gehenden Kirchenjahr Abschied nehmen mussten. Es waren viele, die über die Brücke des Regenbogens hinübergingen. Wir wünschen für Sie, dass Sie in Gottes Himmel aufgenommen sind. Jedes Leben, jedes Sterben hatte seine eigene besondere Farbe. Kinder, Jugendliche, Menschen in der Mitte des Lebens und viele, die ein hohes Alter erreichen durften, sind nun nicht mehr unter uns. Wir weinen um sie. Wie die Regentropfen das Sonnenlicht brechen, sollen die Tränen vom Licht Gottes aufgefangen sein. Die Kehrseite der Dunkelheit ist das Licht. Es ist da, auch wenn wir es nicht immer sehen. Wir werden für die Verstorbenen ein Kerzenlicht anzünden, das wir vom Christuslicht nehmen. Er ist das Licht der Hoffnung, an welcher wir trotz allem, was dem Leben entgegensteht festhalten wollen.  Jede Trauerfamilie wird zu dieser Gedenkfeier eine persönliche Einladung erhalten. Alle Gemeindeglieder sind herzlich zum Gottesdienst eingeladen.


Vorankündigung:
Sonntag, 2. Dezember 2018 (1. Advent), 9.30 Uhr
Installationsfeier für Pfr. Matthias Galli


Laudate Feiern 2018

Bild: Samuel Buri

jeweils am Freitag Abend um 20.00 Uhr

in der reformierten Kirche Täuffelen

Kerzenlichter – Texte – Taizélieder – Gebet – Stille – Musik

26. Januar – 23. Februar – 27. April – 25. Mai

27. Juli (Abendklänge) – 28. September

16. November – Do. 31. Dezember (17.00 Uhr)


Wünschen Sie einen Besuch?
Dann können Sie sich gerne bei mir melden.

-> Pfrn. Mariette Schaeren: 032 396 11 44

Ich freue mich auf die Begegnung mit Ihnen.

Es sind die Begegnungen mit Menschen,
die das Leben lebenswert machen.
(Guy de Maupassant)