April 2013 | Den Augenblick leben

erzählt von Th.S.

blog_augenblickEine alte Geschichte, die ich irgendwo gelesen habe, zeigt genau das auf, was uns immer wieder bewusst sein sollte:
Eine Frau bekam von einem grossen Geist die Erlaubnis, einmal durch ein Ährenfeld zu gehen und sich eine Ähre auszusuchen. Diese Ähre sollte ihr Glück und Reichtum bringen.
Die Frau ging in das Ährenfeld hinein, sie ging ganz langsam, sie suchte nach der schönsten und grössten Ähre. Jedes Mal wenn sie glaubte, diese gefunden zu haben, zögerte sie weil sie hoffte, noch eine schönere zu finden. Sie ging weiter und weiter, konnte sich aber für keine entschliessen.
Schliesslich wurden die Halme weniger, die Ähren dünner und plötzlich stand sie am Ende des Feldes ohne eine Ähre gepflückt zu haben.
Darum lebe den Augenblick!